Zurück   Bewerben

Versöhnung - mit Gott, der Welt und sich selbst im Reinen sein

Religionslehrkräfte

LG Nr. 99-707
26.10.2020 - 30.10.2020
in Gars am Inn

28 Plätze

Leitung
Wiss. Referentin Dr. Andrea Kuffner

Wo Menschen miteinander leben, "menschelt" es. Niemand ist perfekt und es ist eine alltägliche Lebenserfahrung, dass Fehler vorkommen, die einem leidtun, für die man sich ent-schuld-igt. Schuldhaftes Verhalten und Versöhnung betrifft aus der christlichen Perspektive jedoch nicht nur die zwischenmenschliche Dimension, sondern auch die Beziehung zu Gott.
Die Bereitschaft zur Versöhnung ist eine Kompetenzerwartung im LehrplanPLUS. Achtsamkeit und Wertschätzung sind Voraussetzungen für ein gelingendes Zusammenleben. Doch wie kann diese Haltung konkret im Schulalltag eingeübt und verwirklicht werden? Der Lehrgang spannt den Bogen von den theologischen Grundlagen des Sakraments der Versöhnung über gewaltfreie Kommunikation und Streitschlichtung hin zu Erfahrungen mit Brüchen und Versöhnung in der eigenen Lebensgeschichte. Ausgehend von diesen verschiedenen Zugangswegen erarbeiten die Teilnehmer/innen praktische Umsetzungen für kompetenzorientierte, nachhaltige und subjektorientierte Lernprozesse, erhalten Tipps für die Unterrichtspraxis und bedenken den konfessionssensiblen Umgang mit dem Thema.

Zurück   Bewerben

Kreuzgang Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner