Zurück   

"Das Spiel des Lebens" - Wenn biblische Texte im Religionsunterricht durch Bibliodrama/Bibliolog lebendig werden
(Modul 2)

Vorrangig Religionslehrkräfte i.K., pastorales Personal und staatliche Lehrkräfte der Erzdiözese Bamberg

LG Nr. 96-703
13.02.2019 - 15.02.2019
in Gars

12 Plätze

Leitung
Gabriele Marsch
Roland Zitzmann

Ein Religionsunterricht, der auf der Höhe der Zeit und der religionspädagogischen Diskussionen angesiedelt ist, soll die Lebenswirklichkeit und -erfahrung der Schüler/innen aufgreifen und mit der "Frohen Botschaft" lebensmehrend in Verbindung bringen.
Welche Möglichkeiten können dazu heute im Rahmen eines kompetenzorientierten Religionsunterrichts und im Blick auf die unterrichtliche Realität gefunden und umgesetzt werden?
Einer der Lösungsansätze ist die Arbeit mit Elementen des Bibliodramas und Bibliologs. Es setzt Texte spielerisch und spontan mit dem Leben der Schüler/innen in Beziehung, sodass sie selbst entdecken können, was ihr Leben mit den heiligen und heilsamen Erfahrungen der biblischen Texte verbindet.
Das Bibliodrama erschließt dabei deren Bedeutung durch einfühlende Übungen, durch eine gestalterische und lebendige Transformierung der heiligen Geschichten in das Hier und Jetzt der Teilnehmer/innen. So wird der biblische Text durch das Handeln buchstäblich vergegenwärtigt und erhält eine ganz neue lebenswirkliche Aktualität für die Schüler/innen.
Im Lehrgang können die Teilnehmer/innen die theoretischen Grundlagen von Bibliodrama und Bibliolog kennenlernen, sich mit dieser Methode selbst intensiver erfahren, dabei Zeit für Gott und für sich erwerben sowie praktische Übungen für den Unterricht erleben.
Der Besuch der beiden Module endet mit der Überreichung eines Zertifikates, welches zu einer Bibliodramaweiterbildung genutzt werden kann.

Zurück   

Brunnen Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner