Zurück   Bewerben

Unpolitische Mittelschüler/innen? Unpolitischer Religionsunterricht?
- Möglichkeiten zur politischen Bildung im Religionsunterricht der Mittelschule

Religionslehrkräfte

LG Nr. 100-721
26.04.2021 - 30.04.2021
in Gars am Inn

28 Plätze

Leitung
Wiss. Referent David Faßbender

Über viele Jahre hinweg wurde in Deutschland von einer unpolitischen Generation von Kindern und Jugendlichen gesprochen. Spätestens seit "Fridays for Future" ändert sich die öffentliche Wahrnehmung diesbezüglich. Und doch werden Mittelschüler*innen in dieser Wahrnehmung häufig ausgeklammert. Dabei sind die Fragen eines gelingenden gesellschaftlichen Zusammenlebens, nach Gerechtigkeit, von Fundamentalismus und Extremismus, ? für sie ebenso relevant, wie für jedes andere Kind und jeden anderen Jugendlichen. Politische Bildung und Demokratieerziehung setzen hier an und liefern einen wichtigen Beitrag dazu, dem Bildungs- und Erziehungsanspruch von Mittelschulen gerecht zu werden.
Doch welche Rolle kann der Religionsunterricht im Hinblick auf die Auseinandersetzung mit politischen Fragestellungen einnehmen? Welchen Beitrag liefert er zu einer politischen Bildung? Welche Themengebiete des Lehrplans und welche Methoden eignen sich, um Politisches zu thematisieren und Interesse zu wecken?
Diesen Fragen geht der Lehrgang nach, in dem neben der theoretischen Grundlegung einer politischen Bildung die praktische Umsetzung in den verschiedenen Jahrgangsstufen der Mittelstufe in den Blick genommen wird.

Zurück   Bewerben

Apostelgruppe Kapelle Foto: Annemarie Hopf