Zurück   

Einführung in die neuen Lehrpläne - Was ist das PLUS am LehrplanPLUS? Kennenlernen und Umsetzung des neuen
kompetenzorientierten Lehrplans am Beispiel der Grundschule

ausschließlich Religionslehrkräfte i.K. der Erzdiözese Bamberg an GS, MS und FS, Mitarbeiter/innen der HA Pastorales Personal der Erzdiözese Bamberg, die das Fach Katholische Religion an GS, MS oder FS unterrichten

LG Nr. 86-705
19.02.2014 - 21.02.2014
in Bad Staffelstein

28 Plätze

Leitung
SchRin i.K. Gabriele Marsch

Alle bayerischen Schülerinnen und Schüler werden in den kommenden Jahren nach einem neuen kompetenzorientiert ausgerichteten Lehrplan unterrichtet. Bereits mit dem Schuljahr 2014/2015 erfolgt dessen Einführung an den Grundschulen, in der Folge dann in den weiterführenden Schulen, in denen die Grundstruktur des LehrplanPLUS in gleicher Weise gilt.
Als PLUS aller Lehrpläne ist die an den Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern ausgerichtete Grundorientierung zu sehen. Darauf bezogen wird in den Lehrplänen mit Begrifflichkeiten operiert wie Grundlegende Kompetenzen, allgemeine Kompetenzen, Gegenstandsbereiche und Lernbereiche. Hintergründe und Bedeutung dieser Formulierungen werden im Lehrgang geklärt, genauso wie der daraus folgende Aufbau des Lehrplans.
So bietet die Veranstaltung die Chance in variierenden Arbeitsweisen im LehrplanPLUS "heimisch" zu werden und dessen Grundansatz mit seinen Prinzipien und neuen Fachbegriffen verstehen zu lernen. Darüber hinaus wird anhand konkreter Zugangswege, mit Lernaufgaben und Praxisbeispielen auf Möglichkeiten der Umsetzung des neuen Lehrplans im eigenen Unterricht vorbereitet.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner