Zurück   

Dem Gewissen auf der Spur: Bioethische Themen im Religionsunterricht der gymnasialen Mittel- und Oberstufe

Religionslehrkräfte

LG Nr. 94-711
19.03.2018 - 23.03.2018
in Gars

28 Plätze

Leitung
StRin Elisabeth Willis
Dr. Matthias B?r
Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff
Prof. Dr. Diethard Baron

Die Auseinandersetzung mit ethisch relevanten Fragestellungen begleitet Menschen ein Leben lang. In besonderem Maße motiviert der Religionsunterricht Schüler/innen, sich schon früh mit Wertmaßstäben auseinanderzusetzen und versucht, diese auf der Grundlage der christlichen Deutung von Mensch und Welt zu begründen.
Im Rahmen der Fortbildung werden aktuelle bioethische Fragestellungen (u.a. Präimplantationsdiagnostik, Organtransplantation, Sterbehilfe), die auch gesellschaftlich immer wieder im Diskurs stehen und nicht an Aktualität verlieren, sowie die Frage nach dem Gewissen im Mittelpunkt stehen. Diese Themen werden sowohl unter fachwissenschaftlichen, aber auch theologischen Blickwinkeln beleuchtet.
Sowohl im aktuell gültigen Lehrplan, wie auch im LehrplanPLUS nehmen diese Themen einen wesentlichen Raum ein und leisten durch ihre Behandlung einen wichtigen Beitrag zur schulischen Werteerziehung. Mit Blick auf die Einführung des kompetenzorientieren LehrplanPLUS, sollen insbesondere auch Aspekte der Kompetenzorientierung im Hinblick auf bioethische Themen eine Rolle spielen.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner