Zurück   

Fortbildungsreihe Schulpastoral: 2. Modul: Seelsorgerliche Beratung und Begleitung

Vorrangig kirchliche und staatliche Religionslehrkräfte der Erzdiözese München und Freising

LG Nr. 94-722
14.06.2018 - 16.06.2018
in Traunstein

18 Plätze

Leitung
RelL i.K. KIS-Team Martin Berwanger
RelL. i.K. Fachref. Schulpastoral Wolfgang Dinkel

Dieser Qualifizierungskurs Schulpastoral bietet Religionslehrkräften die Möglichkeit, ihre schulpastoralen Kompetenzen in sechs thematischen Modulen, Supervision und einer Projektarbeit zu vertiefen. Wesentliche Inhalte des Moduls sind:
- Mein Angebot im Feld der Schule (Kontext, Motivation, Ziel, Auftragsklärung)
- Gesprächsführung: Beratung und Begleitung, lösungs- und ressourcenorientiert, Gesprächsmethoden
(motivierende Gesprächsführung, ressourcenorientierte Gesprächsführung), Fallarbeit, Kurzgespräche
(Tür- und Angelgespräche), kollegiale Fallbesprechung, pastorale Gesprächsführung
- Chancen und Grenzen des Angebots, rechtliche Aspekte
- Vernetzung mit inner- (Schulsozialarbeit, Schulpsychologe, Beratungslehrer) und außerschulischen Beratungsstellen, bzw. Institutionen (z.B. Erziehungsberatungsstellen, Suchtambulanz) als Backupdienst, eigene Psychohygiene


Besondere Hinweise
Der Qualifizierungskurs Schulpastoral erfolgt berufsbegleitend über zwei Schuljahre und umfasst 6 Module zu je 2 Tagen (Einzelmodule sind wählbar). Es fällt ein Eigenbetrag von ca. 25,- Euro an.

Die nächsten Module finden vom 15.-17.11.2018 (Armstorf) und 07.-09.02.2019 (Traunstein) statt.

Der Lehrgang findet in Kooperation mit dem Fachbereich Schulpastoral der Erzdiözese München und Freising statt.

 

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner