Zurück   

Praktische Einführung in den neuen LehrplanPLUS für die Grundschule

vorrangig Religionslehrkräfte i.K. der Diözese Regensburg

 

LG Nr. 86-727
07.07.2014 - 11.07.2014
in Gars

32 Plätze

Leitung
SchR i.K. Christian Herrmann

Der neue Grundschullehrplan folgt, wie alle anderen neuen Lehrpläne, die derzeit erarbeitet werden, einem kompetenzorientierten Lehr-/Lernmodell. Statt inhaltsorientierter "input-Steuerung" geht es nun beim Lernen verstärkt um "outcome-Steuerung". Dies stellt aber alle Grundschullehrkräfte - und damit auch die Religionslehrerinnen und Religionslehrer - vor die herausfordernde Aufgabe, mit einer neuen Perspektive auf die Gestaltung von Lernprozessen zu schauen. Dies kann einerseits dazu führen, bisher - möglicherweise auch langjährig - Praktiziertes kritisch zu hinterfragen, oder aber zu entdecken, dass die aktuelle Unterrichtsgestaltung schon viel von dem "Neuen" enthält und es entsprechend weiter zu entwickeln.
Der Schwerpunkt dieser Fortbildung liegt ausdrücklich auf der praktischen Arbeit mit dem neuen Grundschullehrplan, d.h. es geht darum an exemplarischen Lehrplanthemen zu lernen, wie kompetenzorientierter Religionsunterricht geht. Damit dies sinnvoll gelingt, bedarf es natürlich auch einer theoretischen Grundlegung, einem sicheren Verständnis für das Kompetenzmodell.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner